Convent Deutscher Akademikerverbände (CDA)

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Kurzinformation

CDA

Zum Selbstverständnis des CDA

Stand: 1. Januar 2017 Download

Basierend auf dem Erlanger Verbändeabkommen von 1921 schloß sich die überwiegende Zahl der Altherrenverbände der deutschen Korporationsverbände im Sinne einer Arbeitsgemeinschaft am 5./6. August 1950 in Frankfurt am Main zum Convent Deutscher Akademikerverbände (CDA) zusammen. Der CDA versteht sich noch heute als Arbeitsgemeinschaft der akademischen Verbände und nicht als ein Dachverband. Gemäß seiner Satzung hat der CDA keine Befugnis, in die Angelegenheiten seiner Mitgliedsverbände oder gar deren Verbindungen einzugreifen, geschweige denn, verbindliche Beschlüsse zu fassen.

Die Aufgaben des CDA


bestehen darin, Fragestellungen oder Probleme der Mitgliedsverbände gemeinsam zu lösen die Interessen seiner Mitgliedsverbände gegenüber der Öffentlichkeit - Hochschulen, Wirtschaft und Staat- zu vertreten zwischen den Mitgliedsverbänden zu vermitteln. Die Mitgliedsverbände des CDA werden vom Lebensbund- und Conventsprinzip getragen und praktizieren überliefertes, studentisches Brauchtum. Der CDA vertritt die Interessen von 4 Verbänden mit 50 Altherrenschaften und rund 3.000 Mitgliedern.

Kontakt

siehe Vorstand

Mitgliedsverbände des CDA

BDIC: Korporationsverband an Deutschen Hochschulen e. V.
DG: Deutsche Gildenschaft
VC/SVSC: Veitshöchheimer Convent / Sudetendeutscher Verband Studentischer Corporationen
WJSC: Wernigeroder Jagdkorporationen-Senioren-Convent

Organe des CDA

Oberstes Organ des CDA ist der Convent, in dem jeder Verband eine Stimme hat. Er tritt in der Regel zweimal im Geschäftsjahr – im Frühjahr und im Herbst – zusammen, berät die anstehenden Fragen und faßt Beschlüsse. Weiteres Organ ist sein jeweils auf die Dauer von zwei Jahren gewählter Vorstand, der aus dem Vorsitzenden und bis zu fünf stellvertretenden Vorsitzenden besteht, darunter dem Schatzmeister. Die offene Arbeitsweise des CDA läßt die Mitwirkung Dritter zu, wobei die Mitglieder den Kern bilden.

Neuerdings können auch Verbindungen Mitglied werden, deren Verband nicht im CDA ist.


Convent Deutscher Korporationsverbände (CDK)

Der CDK ist der Zusammenschluss von 4 Korporationsverbänden an deutschen und österreichischen Hochschulen und vertritt die Interessen von 65 Verbindungen. Der CDK steht selbständig neben dem CDA.
Mitgliedsverbände: BDIC Korporationsverband an Deutschen Hochschulen, Deutsche Gildenschaft, Neue Deutsche Burschenschaft und Wernigeroder Jagdkorporationen-Senioren-Convent.

CDK-Vorsitzender:

B.Sc. (hist.) Sven-Patrick Schwarz (NeueDB)
Mobiltel. 0151 - 19673406
Nachricht

Verbände und Organisationen

Das Verbändegespräch

In der Regel findet jährlich im Herbst das Verbändegespräch zur Erörterung der aktuellen Situation an den Universitäten und der Studentenverbindungen statt, an dem die Korporationsverbände teilnehmen können, die 1987 das Bonner Papier ratifiziert haben.

Assoziierte Institutionen des CDA

Die überverbandliche Zusammenarbeit kommt besonders bei einer Reihe von assoziierten Institutionen zum Ausdruck, an deren Gründung der CDA, die Corps- und konfessionellen Verbände, zum Teil maßgeblich, beteiligt waren und die von den meisten Akademikerverbänden getragen werden

Arbeitsgemeinschaft akademischer Verbände
( AaV)
Geschäftsstelle

M.A. Dr. Bernhard Spies
Ringstr. 5 c
53608 Bad Honnef - Aegidienberg
Tel. (02224) 7797788
Mobiltel.: 0171-9548053
Kontakt

Arbeitskreis der Studentenhistoriker im CDA (
StuHi)
c/o Dr. Sebastian Sigler (VAC)
Leipziger Str. 7
33803 Steinhagen
Mobil: 0172-8379898
Kontakt

Deutsche Gesellschaft für
Hochschulkunde e.V. (DGfH)

Humboldt-Gesellschaft (HG) für Wissenschaft, Kunst und
Bildung e. V., Mannheim

Verband für Studentenwohnheime (VfS), Bonn


CDA-Aktionen

Im Abstand von drei Jahren führt der CDA den Deutschen Akademikertag. Die höchste Auszeichnung des CDA ist die 1964 gestiftete Fabricius-Medaille, die für herausragende Leistungen und Forschungen auf dem Gebiete des Korporationswesens
verliehen wird.

Willkommen | CDA | CDK | Aktivitäten | Presse | Verweise | Termine etc. | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü